Curtoni mit Kreuzbeinbruch mehrere Wochen out

Elena Curtoni verletzt sich bei ihrem Sturz im Super-G der Frauen am Freitag in St. Moritz doch schwerer, als zuerst angenommen.

Zwar begab sich die 32-jährige Italienerin nach ihrem heftigen Abflug auf eigenen Beinen ins Ziel. Untersuchung ergaben jedoch «einen komplizierten Kreuzbeinbruch», wie der italienische Skiverband am frühen Freitagabend mitteilte.

Curtoni, die im vergangenen Jahr in St. Moritz eine Abfahrt gewann und im Super-G als Zweite auf dem Podest stand, wird einige Wochen pausieren müssen.

Curtoni ist somit nach der Österreicherin Nina Ortlieb die zweite Athletin, die sich im Rahmen des ersten Speed-Rennens der Saison verletzte.