Gut-Behrami Vierte bei Halbzeit – Brignone in Führung

Lara Gut-Behrami hat bei der Weltcup-Ouvertüre in Sölden bei Halbzeit intakte Chancen auf den ersten Podestplatz in der neuen Saison.

Die Tessinerin reiht sich im ersten Lauf des Riesenslaloms auf dem Rettenbachgletscher an vierter Stelle ein.

Klar an der Spitze liegt die Italienerin Federica Brignone. Die Gesamtweltcupsiegerin von 2020 führt mit einer halben Sekunde Vorsprung vor der Schwedin Sara Hector. Dahinter folgen mit kleinen Abständen Petra Vlhova (0,63 s zurück), Gut-Behrami (0,73 s) und Mikaela Shiffrin (0,75).

Zweitbeste Schweizerin ist nach dem halben Pensum Michelle Gisin im 10. Rang mit 2,29 Sekunden Rückstand. Wendy Holdener (23.) büsste im Mittelabschnitt ohne groben Schnitzer mehr als drei Sekunden ein und ist damit hinter Simone Wild (18.) und Camille Rast (21.) nur die viertbeste Vertreterin von Swiss-Ski.

Der Norwegerin Ragnhild Mowinckel wurde das neue Fluor-Verbot beim Skiwachs zum Verhängnis. Die WM-Dritte von 2023, die als Sechste im Zwischenklassement in den zweiten Lauf gestartet wäre, wurde wegen eines zu hohen Fluor-Wertes auf dem Belag disqualifiziert.

Der zweite Lauf beginnt um 13.00 Uhr.