Mettler Toledo erzielt im dritten Quartal mehr Umsatz und Gewinn

Der schweizerisch-US-amerikanische Präzisionsinstrumente-Hersteller Mettler Toledo hat im dritten Quartal 2022 Umsatz und Gewinnzahlen weiter gesteigert. Trotz einem schwierigen Umfeld erwartet das Unternehmen auch im vierten Quartal ein weiteres Wachstum.

Der Umsatz erhöhte sich im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent auf 985,8 Millionen Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Unter Ausklammerung der negativen Währungseffekte lag das Plus gar bei 10 Prozent. Während die Verkäufe in der Region Americas und Asien anstiegen, gingen sie in Europa zurück.

Das Vorsteuerergebnis belief sich auf 275,9 Millionen Dollar nach 247,6 Millionen im Jahr davor.

Der Ausblick bleibe schwierig, heisst es unter Verweis auf die Probleme mit den globalen Lieferketten, den Inflationsdruck, auf potenzielle wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Pandemie und den Krieg in der Ukraine. Dennoch erwarte das Management für das gesamte Jahr ein Wachstum im Gesamtjahr 2022 in Lokalwährungen von rund 10 Prozent, der bereinigte Gewinn pro Aktie soll rund 15 Prozent auf 38,95 bis 39,05 Dollar ansteigen.

Unter dem laufenden Aktienrückkaufprogramm verblieben derzeit noch 1,2 Milliarden Dollar, heisst es weiter. Der Verwaltungsrat habe nun weitere 2,5 Milliarden Dollar für das Rückkaufprogramm autorisiert.