Undankbarer 4. WM-Rang für Schäuble/Ahumada

Jan Schäuble/Raphael Ahumada verpassen an der Ruder-WM in Tschechien die erste Schweizer Medaille nur knapp. Im olympischen Leichtgewichts-Doppelzweier werden sie undankbare Vierte.

Bei drei Viertel der Renndistanz belegten der 22-jährige Nidwaldner Schäuble und der 21-jährige Waadtländer Ahumada hinter den siegreichen Iren noch den 2. Zwischenrang, doch auf den letzten 500 Metern mussten die jungen Schweizer das italienische und ukrainische Boot vorbeiziehen lassen. Am Ende fehlten Schäuble/Ahumada, die an der EM im August die Bronzemedaille gewonnen haben, 1,57 Sekunden aufs Podium.

Frédérique Rol/Patricia Merz beendeten den A-Final im Leichtgewichts-Doppelzweier der Frauen im 6. und letzten Rang.