Leclerc vor Sainz – erste Startreihe in Rot

Charles Leclerc sicherte sich im Ferrari die wichtigste Pole-Position der Formel-1-Saison. Der Monegasse wird zu seinem Heimrennen in Monte Carlo von ganz vorne losfahren.

Leclerc war in der entscheidenden Phase des Qualifyings gut zwei Zehntel schneller als sein spanischer Teamkollege Carlos Sainz. In der zweiten Reihe werden der Mexikaner Sergio Perez und Weltmeister Max Verstappen in den Red Bull Aufstellung nehmen.

Leclerc sicherte sich die Pole-Position in seiner Heimat zum zweiten Mal in Folge. Im Vorjahr hatte er den Platz ganz vorne in der Startaufstellung nicht nutzen können. Ein Getriebeschaden, herrührend von einem Unfall tags zuvor im Qualifying, zwang ihn schon vor Beginn des Rennens zur Aufgabe.

Für das Team Alfa Romeo verlief die Qualifikation enttäuschend. Valtteri Bottas wird das Rennen im Fürstentum von Startplatz 12 in Angriff nehmen müssen. Der Chinese Zhou Guanyu im zweiten Auto des Zürcher Teams wird sogar ganz hinten in der Startkolonne stehen.