Lohnanpassung im Kanton Schwyz: Die Kindergärtnerin verdient nun gleich viel wie der Lehrer

Kindergarten
Lehrpersonen, die Kindergartenkinder unterrichten, erhalten den gleichen Lohn wie Primarlehrpersonen.

In diesem Bereich hatten die Vorgaben des Kantons bisher keine Vorbildfunktion. Während Kindergarten-Lehrpersonen bisher einen Einstiegslohn von gut 68’000 Franken haben, verdienen Primar-Lehrpersonen etwas über 75’000 Franken jährlich. Deshalb die Devise von Kommissionssprecherin Marlene Müller (FDP, Wollerau): «Gleicher Lohn bei gleicher Ausbildung und gleicher Arbeit.»

Für FDP, SP, CVP und GLP ein längst fälliger Schritt hin zu Lohngerechtigkeit. Einzig die SVP war sich nicht einig. Während sich Ueli Kistler (Reichenburg) klar für die Anpassung aussprach, sprach sein Parteikollege Willi Gisler (Riemenstalden) von «Lohnerhöhung zum falschen Zeitpunkt» und kritisierte die «Verakademisierung der Ausbildung». 

Mit 77 zu 18 Stimmen wurde die Besoldung der Kindergärtnerinnen derjenigen der Primarlehrpersonen angepasst.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Donnerstag, 29. April, zu lesen.

Noch kein Abo?