Springding hat sich selbst ausgeschlossen

Unruhe im Rietli: Die Polizei rückte am Sonntagnachmittag an, um das Springding vorübergehend abzuschliessen.

Am Wochenende kam es in der Springding GmbH in Reichenburg zu einem Zwischenfall, der vor allem den Betreibern ungelegen kommt. Denn erst seit Anfang März ist das Kinderparadies wieder geöffnet, nun hat die Polizei den Betrieb dicht gemacht. Dass es so weit kam, lag an der neuen Geschäftsphilosophie: indoor keine Masken mehr tragen, und wer sich daran stört, ist nicht willkommen. Als «Glaubensgemeinschaft Menschen guten Willens» drifteten sie aber zu weit von den Corona-Massnahmen ab, was die Zwangs­schliessung am Sonntag zur Folge hatte.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Dienstag, 20. April, zu lesen

Noch kein Abo?