Im Tennis auf dem Weg nach oben

Einsiedelns Tennishoffnung Svenja Ochsner kämpft trotz Schwierigkeiten weiter, um eines Tages in die Top 10 zu gelangen.

Die Einsiedler Tennisspielerin Svenja Ochsner will es in diesem Jahr wissen. Ihr Ziel ist es, sich vorerst in die Top-500 der Welt zu spielen. Fernziel ist es, unter den besten Zehn zu sein. Dafür nimmt sie weite Reisen auf sich, da Turniere in der Schweiz äusserst selten sind. Sollte es mit der Tenniskarriere nicht nach Wunsch klappen, hält sie einen Plan B bereit.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Dienstag, 20. April, zu lesen

Noch kein Abo?