In rund einem Drittel der Haushalte lebt nur eine Person

Rund 57 Prozent der Schwyzer Haushalte wohnen zur Miete.

In rund einem Drittel der Schwyzer Haushalte wohnt nur eine Person. 30,2 Prozent der Haushalte sind Paare ohne Kinder, ein Viertel Paare mit Kindern unter 25 Jahren. Dies geht aus der neusten Erhebung des Bundesamtes für Statistik hervor. 57 Prozent der Haushalte wohnen zur Miete. Mit einer Wohneigentumsquote von 39,4 Prozent liegt der Kanton Schwyz über dem gesamtschweizerischen Durchschnitt. Der durchschnittliche Netto-Mietzins (ohne Neben- und ­Heizkosten) beträgt 1552 Franken. Teurer wohnt man nur in Zürich und Zug.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Donnerstag, 4. März, zu lesen

Noch kein Abo?