2:1-Sieg – Tuggen ist in der Cup-Hauptrunde

Dardan Morina (links) stiftete mit seinen schnellen Antritten immer wieder Verwirrung in der Red-Stars-Defensive. (Bild: Carlo Stuppia)

Bei sengender Hitze standen sich am Samstag Tuggen und Red Star in der Cupvorrunde der 1. Liga gegenüber. Das Spiel gestaltete sich in der Folge ruppig.  Tuggen hatte in der ersten Hälfte zwar mehr Spielanteile, allerdings konnten die Zürcher Gäste in der Offensive gefährlicher in Erscheinung treten.

Nach 54 Minuten dann grosse Aufregung an der Linthstrasse: Nach einem Eckball springt einem Zürcher der Ball im Strafraum an die Hand. Schiedsrichter Mischler zögerte keine Sekunde und entscheidet auf Elfmeter, welchen Javier Santana frech in die Mitte des Tores zum 1:0 verwandelte. Captain Santana zeigte sich in der Folge auffällig. Tuggens Neuzugang James Wyndham machte es nach seiner Einwechslung besser. Schön eingesetzt vom wirbligen Morina, markierte er per Kopf sehenswert den zweiten Tuggner Treffer.

Damit standen die Zeichen für die Märchler auf Sieg. Sie kontrollierten klar das Geschehen, ehe Red Star kurz vor Schluss ebenfalls zu einem Elfmeter wegen Handspiels kam. So wurde das Spiel nochmals spannend. 

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Montag, 10. August, zu lesen.

Noch kein Abo?