Wie verbringen Sie den 1. August 2020?

Wie verbringen Sie unseren Nationalfeiertag? (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Weil er sich für die 1. Augustfeier mit Ehrung Sport und Kultur im Alters- und Pflegeheim Reichenburg engagierte, genoss Rast seine Sommerferien viele Jahre in der nahen Umgebung. «Heuer waren meine Frau und ich auf der Diavolezza und besuchen sehr gute Freunde in Italien», erzählt er per Telefon. Er hofft, dass die nächste 1.  Augustfeier wieder problemlos durchgeführt werden kann.

Kurt Fleischmann hätte das Höhen–feuer mit Garten-wirtschaft ob Galgenen mit dem Verein Silvester-Ausscheller organisiert. Er wisse noch nicht, was er stattdessen macht. «Vielleicht Velo fahren oder grillieren», überlegt er. Fleischmann ist nicht gross betrübt, dass er dieses Jahr nicht am grossen Feuer ob Galgenen sitzen wird, «es ist sowieso zu heiss», zieht er sein Fazit.

Das Ufnau-Schwimmen ist ein beliebtes Zusammenkommen, das normalerweise am 1. August stattfindet – in diesem Jahr gibt es aber für Astrid Pfyl nichts zu organisieren. «Mein Mann und ich schwimmen trotzdem eine symbolische Runde um die Boje», erzählt sie von ihren Plänen. Sie werden morgen um 9 Uhr bei der Badi Pfäffikon nochmals darauf hinweisen, dass der Anlass nicht stattfindet.

Auch die 1. Augustfeier auf dem Becki in Wollerau findet nicht statt. Alex Müller von der Alten Garde Wollerau findet es «schade für das Ganze», es sei immer ein guter Anlass an einem tollen Ort. In diesem Sommer geht er stattdessen für ein paar Tage weg mit seiner Frau und ist mit dem Velo in den Bergen unterwegs. «Wir hatten heuer die Chance, die Ferien nicht zu Hause verbringen zu müssen.»

Und Sie? Schicken Sie uns ein Foto Ihrer 1.-August-Feier! E-Mail an redaktion@marchanzeiger.ch oder redaktion@hoefner.ch
oder Whatsapp an Tel. 079 707 51 36!