Neuer FIS-Präsident wird erst im Juni 2021 gewählt

Gian Franco Kasper bleibt noch bis Sommer 2021 FIS-Präsident. Die ursprünglich im Mai 2020 geplante Wahl findet wegen der Coronavirus-Pandemie erst am 5. Juni 2021 statt.

Der Ski-Weltverband setzte den ursprünglich im Mai dieses Jahres in Thailand vorgesehenen und zunächst auf den 4. Oktober verschobenen FIS-Kongress neu im kommenden Sommer an. Der Kongress, in dessen Rahmen unter anderem der neue Präsident gewählt wird, soll im slowenischen Portoroz stattfinden.

Interessenten für Kaspers Nachfolge sind Urs Lehmann, der schwedisch-britische Milliardär Johan Eliasch, der derzeitige schwedische Vize-Präsident Mats Arjes und die Britin Sarah Lewis. Der ehemalige Abfahrts-Weltmeister Lehmann wäre der dritte FIS-Präsident in Folge aus der Schweiz nach dem Berner Marc Hodler (1951 bis 1998) und Kasper, der nach seiner Rücktritts-Ankündigung wegen der Coronavirus-Pandemie ungeplant ein 23. Amtsjahr absolviert.

Die Vergabe der WM 2025 durch das technische Komitee der FIS erfolgt wie geplant am 3. Oktober, allerdings in einer Online-Konferenz. Zu den Bewerbern gehört Crans-Montana.