Atalanta Bergamo deklassiert Aufsteiger Brescia 6:2

Sechs Tore gegen Brescia: Atalanta Bergamo kommt der Marke von 100 Serie-A-Toren in einer Saison mit grossen Schritten näher.

Gegen den Tabellenvorletzten Brescia waren es in der 33. Runde die Treffer 88 bis 93 für den Champions-League-Viertelfinalisten.

Die Hälfte der Tore schoss der kroatischen Mittelfeldspieler Marko Pasalic, der nach schwierigen Jahren bei Chelsea, Monaco und Milan in den letzten zwei Jahren in Bergamo zu einem prägenden Spieler gereift ist. Der Schweizer Remo Freuler sass für einmal nur auf der Bank.

Durch den siebten Sieg im achten Spiel seit dem Wiederbeginn überholte Atalanta Bergamo Inter Mailand und Lazio Rom und rückte vorübergehend auf Platz 2 vor.

Telegramm:

Atalanta Bergamo – Brescia 6:2 (4:1). – Tore: 2. Pasalic 1:0. 8. Torregrossa 1:1. 25. De Roon 2:1. 28. Malinowski 3:1. 30. Zapata 4:1. 55. Pasalic 5:1. 58. Pasalic 6:1. 83. Spalek 6:2. – Bemerkung: Atalanta Bergamo ohne Freuler (Ersatz).

Rangliste:

1. Juventus Turin 32/76 (67:32). 2. Atalanta Bergamo 33/70 (93:43). 3. Inter Mailand 32/68 (68:34). 4. Lazio Rom 32/68 (68:35). 5. AS Roma 32/54 (59:43). 6. Napoli 32/52 (52:43). 7. AC Milan 32/50 (45:41). 8. Sassuolo 32/46 (59:54). 9. Hellas Verona 32/44 (40:39). 10. Bologna 32/42 (46:51). 11. Cagliari 32/41 (48:46). 12. Parma 32/40 (44:44). 13. Fiorentina 32/36 (38:44). 14. Sampdoria Genua 32/35 (39:54). 15. Udinese 32/35 (31:46). 16. Torino 32/34 (38:60). 17. Genoa 32/30 (40:60). 18. Lecce 32/29 (40:71). 19. Brescia 33/21 (30:70). 20. SPAL Ferrara 32/19 (23:58).