Meier schiesst Sharks zum Sieg

Timo Meier führt San Jose zum dritten Sieg aus den letzten vier Spielen. Dank dem 19. Saisontor des 23-jährigen Schweizers siegen die Sharks bei den Winnipeg Jets 3:2.

Meier vollendete mit seinem Treffer eine Viertelstunde vor Schluss eine Wende für die Gäste, die das Spiel im zweiten Drittel vorübergehend aus den Händen gegeben hatten. Nach einem Abschluss von Kevin Labanc stand der Herisauer richtig und schoss den Abpraller zum entscheidenden 3:2 ins Tor. Für den Schweizer war es der 38. Skorerpunkt im 57. Saisoneinsatz. «Wir arbeiten gut zusammen in meiner Linie», lobte Meier seine Blockkollegen Labanc und Joe Thornton nach der Partie.

Die Sharks benötigten in der Hauptstadt der kanadischen Provinz Manitoba im Schlussdrittel gute eineinhalb Minuten, um die Fehler aus dem zweiten Abschnitt zu korrigieren. Melker Karlsson (46.) hatte 89 Sekunden vor Meiers Siegtor für San Jose ausgeglichen. Im zweiten Abschnitt hatte Winnipeg dank zwei Toren einen 0:1-Rückstand aus dem ersten Drittel korrigiert. Gegen die Sharks musste sich die Franchise aus Kanada erstmals in dieser Saison geschlagen geben, nachdem sie mit einem Vorsprung in den Schlussabschnitt gestartet war.

Trotz des dritten Sieges aus den letzten vier Spielen liegt San Jose in der Pacific Division zehn Punkte hinter einem Playoff-Platz zurück.

Mit Mirco Müller und Nino Niederreiter waren in der Nacht auf Samstag zwei weitere Schweizer als Torschützen erfolgreich, wobei die beiden im selben Spiel aber für unterschiedliche Teams trafen. Während Angreifer Niederreiter beim 5:2-Sieg seiner Carolina Hurricanes das Tor zum zwischenzeitlichen 1:0 schoss und das 5:1 vorbereitete, hatte Verteidiger Müller die New Jersey Devils nach gut sieben Minuten mit dem 1:1 vorübergehend zurück ins Spiel geführt.