Am Wochenende gibts endlich Niederschlag

Aktuelle Aussicht vom Laucherenstöckli-Lift im Hoch-Ybrig. Auch in Oberiberg auf 1130 Metern liegt kein Schnee.

Donnerstagnachmittag wurden entlang des Zürichsees sagenhafte elf Grad Celsius gemessen, vom Winter fehlt jede Spur. Ein Blick auf das Niederschlagsradar von Meteo Schweiz bestätigt den Eindruck: Im laufenden Jahr wurden nur am 4. Januar (2,8 mm) und am 10. Januar (1,6 mm) überhaupt Niederschlag gemessen. Die letzte grössere Menge, sprich über 10 mm Niederschlag, fielen im vergangenen Jahr: am 27. Dezember (12,7 mm) und zuvor am 29. November (31,4 mm). Zwar war das Stöcklichrüz Ende November in eine dünne Schicht Weiss gehüllt, diese Zeiten sind aber längst Vergangenheit. Nur beim Blick ins Wägital entdeckt man noch etwas Schnee.

Deutlich über 1000 Metern

Für Skigebiete lohnt sich in diesem Winter, etwas höher zu liegen. So melden die Flumserberge gestern alle 17 Anlagen in Betrieb und offen sind 61 von 65 Pistenkilometern. Ähnlich zeigt sich das Bild im Hoch-Ybrig, wo alle Anlagen in Betrieb und lediglich die Talabfahrten geschlossen sind. Am Dienstag und Mittwoch fanden auf der Sternen-Piste sogar FIS-Rennen statt.

Beispielsweise in der Mythenregion, die zwischen 1100 Metern (Brunni) und 1593 Metern (Brünnelistock) liegt, sind nur neun von 15 Anlagen geöffnet. Der Sonnenhang Ibergeregg musste wegen fehlenden Schnees schon länger das Handtuch werfen, wie auch die Handgruobi. Im Brunni waren die Skilifte diesen Winter – mit Ausnahme des Kinderlandes – noch gar nie offen. Dasselbe gilt für den Sattelegg-Lift auf 1190 Metern, wo die Wiese aktuell einem grün/weissen Zebra gleicht.

Auch Langläufer müssen fast überall auf ihre Trainingskilometer verzichten: In Studen oder Rothenthurm liegt kein einziger Zentimeter Schnee. Ausweichen kann man ins Hoch-Ybrig, wo um den Seblisee eine Loipe für Klassisch und Skating gespurt wurde.

Kommt der Schnee bald?

Niederschlag, vor allem Schnee, wäre dringend nötig, um den scheinbaren Frühling aufzuhalten. Morgen und am Sonntag sind Niederschläge angesagt. Ob sie als Regen oder Schnee fallen, wird sich zeigen. Laut Meteo liegt die Schneefallgrenze morgen zwischen 500 und 800 Metern.