Mieterverband greift im Abstimmungskampf Immobilienspekulanten an

Mieterverband greift im Abstimmungskampf Immobilienspekulanten an

Am Dienstag lancierte der Schweizerische Mieterinnen- und Mieterverband den Abstimmungskampf für ihre Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen», die am 9. Februar an die Urne kommt – unterstützt von SP, Grünen und weiteren Organisationen. In ihrer Kampagne greifen die Initianten vor allem die Spekulanten im Immobilienmarkt an. Sie fordern, dass 10 Prozent aller Neubauten künftig Genossenschaftswohnungen sind.