Siegesserie von Marseille endet in Metz

Marseille kommt nach sechs Siegen in Folge in Metz nur zu einem Remis. Die Südfranzosen bleiben mit vier Punkten Reserve Zweiter der Ligue 1.

Dass es Marseille beim abstiegsgefährdeten Metz überhaupt zu einem Punkt reichte, verdankte die Mannschaft von André Villas-Boas Ersatzgoalie Yohann Pelé und dem serbischen Flügelstürmer Nemanja Radonjic. Der nach einer halben Stunde eingewechselte Pelé hielt kurz nach der Pause beim Stand von 0:1 einen Penalty, während Radonjic in der 71. Minute das 1:1 erzielte.

Der Torschütze, der im Sommer vor einem Jahr für 12 Millionen Euro von Roter Stern Belgrad gekommen war, hat in den letzten fünf Runde vier Tore geschossen. Davor war er in seinen ersten 26 Meisterschaftseinsätzen für Marseille ohne jeglichen Skorerpunkt geblieben.

Resultate und Tabelle:

Die weiteren Spiele der 18. Runde. Freitag: Lille – Montpellier 2:1. – Samstag: Metz – Marseille 1:1. Amiens – Dijon 20.00. Angers – Monaco 20.00. Brest – Nice 20.00. Nîmes – Nantes 20.00. Toulouse – Reims 20.00. – Sonntag: Bordeaux – Strasbourg 15.00. Lyon – Rennes 17.00. Saint-Etienne – Paris Saint-Germain 21.00.

1. Paris Saint-Germain 16/39 (35:9). 2. Marseille 18/35 (26:20). 3. Lille 18/31 (23:16). 4. Rennes 16/27 (22:17). 5. Bordeaux 17/26 (28:20). 6. Nantes 17/26 (15:16). 7. Lyon 17/25 (28:16). 8. Saint-Etienne 17/25 (21:23). 9. Reims 16/24 (14:9). 10. Monaco 16/24 (26:25). 11. Angers 17/24 (20:23). 12. Montpellier 18/24 (22:19). 13. Nice 17/23 (25:27). 14. Brest 17/21 (21:20). 15. Strasbourg 17/21 (20:23). 16. Amiens 16/16 (19:31). 17. Dijon 17/16 (11:19). 18. Metz 18/16 (15:26). 19. Nîmes 16/12 (12:28). 20. Toulouse 17/12 (19:35).