Laureus-Stiftung sammelt 1 Million Franken für sozialen Kindersport

Exakt eine Million Franken sammelt die 13. Laureus Charity Night in der Samstagnacht in Dübendorf. Die Laureus-Stiftung unterstützt Kinder und Jugendliche mit sozialen Sportprojekten.

620 Gäste aus den Bereichen Sport, Wirtschaft, Politik und Showbusiness kamen im Hangar 9 auf dem Flugplatz Dübendorf zusammen – zu einem festlichen Anlass mit Versteigerungen attraktiver Preise, darunter zahlreiche Laureus-Botschafter wie Schwingerkönig Christian Stucki, Mountainbike-Weltmeister Nino Schurter und dem Neuseeländer Sean Fitzpatrick, Rugby-Legende und Präsident der Laureus World Sport Academy.

350 Personen waren dem Aufruf gefolgt, in Abendkleidung und Sneakers zu erscheinen. Mercedes-Benz Schweiz zahlte dafür jeweils 200 Franken, insgesamt also 70‘000, in die Laureus-Kasse. Als um Mitternacht das Ergebnis von 985‘000 Franken bekannt wurde, spendete einer der Gäste spontan noch 15‘000 Franken, um die Million zu erreichen.

Zuvor hatten an der Auktion ein Unikat der Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen 120‘000 und eine prominente Einladung von Mercedes-Benz Schweiz ans Formel-1-Rennen nach Silverstone 65‘000 Franken eingebracht. Dazu kamen Versteigerungserlöse für ein Bild des prominenten Kunstfälschers Wolfgang Beltracchi, den Besuch der Laureus Sports Awards in Berlin, eine Reise von München nach Kapstadt sowie prominente Begleitungen durch Sportstars auf dem Velo, aufs Matterhorn etc.

Gleichzeitig wurden die laufenden Projekte zur Unterstützung Kinder und Jugendlicher vorgestellt mit Schwergewicht auf die Mädchenförderung, z.B. das Tanzprojekt DanceQueenz. Unter grossem Applaus verabschiedete der neue Laureus-Präsident Christian Perschak die Geschäftsführerin Evelyn Fankhauser, die in zehnjähriger Tätigkeit die Laureus-Stiftung zum Erfolg geführt hat.