SP im Kanton Waadt nicht mehr im Ständerat vertreten

Der bisherige FDP-Ständerat Olivier Français und die Grüne Aèle Thorens haben die Ständeratswahlen im Kanton Waadt gewonnen. Die Sozialdemokratin Ada Marra wurde nicht gewählt. Damit scheidet die SP aus dem Ständerat in der Waadt aus.

Statt eines Triumphzugw von Rot-Grün wurde es ein Sieg von FDP und Grünen beim zweiten Ständeratswahlgang im Kanton Waadt. Der Bisherige Français wurde überraschend mit dem besten Resultat wieder gewählt.

Der Freisinnige erhielt nach Angaben der Waadtländer Staatskanzlei vom Sonntag 86«345 Stimmen. Die Grüne Thorens schnitt mit 83»031 Stimmen auf dem zweiten Platz ab.

Nicht gewählt wurde die Sozialdemokrat Ada Marra. Sie schied mit 76’193 Stimmen aus. Nach dem ersten Wahlgang waren Thorens und Marra aus der Pole-Position gestartet, Français hatte auf dem dritten Platz gelegen.

Der 64-Jährige Français hatte die Waadt in den vergangenen vier Jahren neben der zurücktretenden SP-Frau Géraldine Savary im Ständerat vertreten. Die SP ist nach der Nicht-Wahl von Marra nicht mehr im Ständerat vertreten.