SBB-CEO Meyer: „Wir haben bei der Planung der Lokführer daneben gelegen“

SBB-CEO Meyer: „Wir haben bei der Planung der Lokführer daneben gelegen“

Die Kundenpünktlichkeit ist auf einzelnen Linien ungenügend. Die Gründe dafür sind vielschichtig, wie die SBB selber analysieren. Kurz zusammengefasst hält das Unternehmen fest, „…dass das Bahnsystem zeit- und stellenweise über zu knappe Reserven verfügt“. Die Situation sei teilweise selbst verschuldet.
Als Fehler bezeichnen die SBB etwa, dass in der Vergangenheit die Bedarfs-, Einsatz- und Ausbildungsplanung des Lokführerpersonals vernachlässigt worden sei. Deshalb stünden heute an Spitzentagen zu wenig Lokführerinnen und Lokführer zur Verfügung. „Mich ärgert es, dass wir bei der Planung der Lokführer daneben gelegen haben“, meint der CEO Andreas Meyer im Interview mit Keystone-SDA.