EU-Expertengruppe will Schweiz von grauer Liste streichen

Die Schweiz soll im Oktober von der grauen EU-Liste der Steueroasen gestrichen werden: Das hat die für Steuerthemen verantwortliche EU-Expertengruppe am Freitag in Brüssel empfohlen.

Noch am Tag der Abstimmung zur AHV-Steuervorlage, am 19. Mai, hatte Bundespräsident Ueli Maurer von der EU gefordert, dass die Schweiz von der grauen EU-Liste gestrichen wird und zwar «so schnell als möglich».

Doch die EU liess sich Zeit damit. Am Freitag empfahlen nun die EU-Experten, die Schweiz solle von der grauen Liste gestrichen werden. Dies bestätigte ein Kenner des Dossiers gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Bevor nun die EU-Finanzminister an ihrem Treffen am 10. Oktober in Luxemburg die Schweiz endgültig von ihrer grauen Liste nehmen, müssen noch die EU-Botschafter ihre Zustimmung geben.