Minibus für das Berner Matte- und Marziliquartier

Minibus für das Berner Matte- und Marziliquartier

Vom Marzilibähnchen via Badgasse, Mühlen- und Läuferplatz bis zum Bärengraben soll der chauffeurlose Minibus dereinst fahren. Acht Personen fasst der Minibus, dazu kommt ein „Operator“, also eine speziell ausgebildete Person der Verkehrsbetriebe Bernmobil, die den Kleinbus bei Bedarf manuell bedienen kann – über ein Computersystem selbstverständlich.
Im Frühsommer sollte der Bund die Sondergenehmigung erteilen. Die braucht es, damit der selbstfahrende Kleinbus einer französischen Herstellerin zwischen Bärengraben und Marzilibahn verkehren darf. Zunächst soll der Bus stündlich fahren, später dann halbstündlich.