Pinturault holt erstmals Gold – Caviezel wird Siebter

Alexis Pinturault errang in Are seine fünfte Medaille an einem Grossereignis, aber die erste in Gold. Pinturault gewann die WM-Kombination vor dem überraschenden Slowenen Stefan Hadalin. Mauro Caviezel fuhr als bester Schweizer auf Rang 7.

Alexis Pinturault hat in der Kombination seine erste WM-Goldmedaille gewonnen. Der Franzose gewann das Rennen vor dem Slowenen Stefan Hadalin, der den Slalom eröffnen durfte, und dem Österreicher Marco Schwarz, der in Wengen die einzige Weltcup-Kombination dieses Winters gewonnen hatte.

Der Bündner Mauro Caviezel konnte seinen Bronze-Coup von vor zwei Jahren an der Heim-WM in St. Moritz nicht wiederholen. Als Siebter war der 30-jährige Domleschger dennoch bester Schweizer. Auf die Bronzemedaille hatte Caviezel am Ende vier Zehntelsekunden Rückstand.

Gleich hinter Caviezel klassierte sich Titelverteidiger Luca Aerni, der nach starker Abfahrtsleistung auf der bereits gezeichneten Slalom-Piste gegen die früh gestarteten Pinturault, Hadalin und Schwarz ebenso chancenlos blieb, wie die Abfahrtsspezialisten Carlo Janka und Niels Hintermann. Auch Sandro Simonet schaffte es nicht in die Top 15. (so/sda)

Caviezels und Jankas Geschichte zusammengefasst