James Woods gewinnt Windlotterie im Slopestyle

Freeskier James Woods gewinnt an den Freestyle-Weltmeisterschaften in Park City im Slopestyle Gold. Die Schweizer landen bei schwierigen Verhältnissen neben dem Podest.

Nach Silber 2015 im norwegischen Voss und Bronze 2017 in der Sierra Nevada komplettierte der 27-jährige Brite seinen persönlichen WM-Medaillensatz. Woods siegte vor Birk Ruud aus Norwegen und Nicholas Goepper aus den USA.

Die Organisatoren führten den Wettkampf bei den Männern trotz widriger Wetterbedingungen durch. Vom Wetter nicht begünstigt schloss Colin Willi den Wettkampf als bester Schweizer im 6. Rang ab. Jonas Hunziker, der zweite Swiss-Ski-Vertreter im Final, wurde Achter. Der grossen Windlotterie bereits in der Qualifikation zu Opfer gefallen waren unter anderen auch Big-Air-Weltmeister Fabian Bösch und Kim Gubser.