Hund büxt aus Wohnung aus und fährt alleine Bus

Ein vierjähriger Hund ist in Winterthur unbemerkt aus der Wohnung ausgebüxt und mit dem Linienbus in Richtung Innenstadt losgefahren. Weil er dabei von einer Frau beobachtet und gemeldet wurde, konnte ihn die Stadtpolizei am Hauptbahnhof in Empfang nehmen.

Die vierjährige Samojede-Hündin sei am Samstagmorgen kurz vor 7 Uhr im Dättnau von der 19-jährigen Frau auf dem Arbeitsweg beobachtet worden, teilte die Stadtpolizei Winterthur mit. Die ausgerückte Patrouille konnte den Hund am Hauptbahnhof ins Auto verladen und wohlbehalten nach Hause bringen.