Klappts diesmal für Shaqiri bei Liverpool?

Neben mehreren anderen englischen Premier-League-Klubs meldet auch der FC Liverpool an Xherdan Shaqiri (26) an. Shaqiri will nach dem Abstieg von Stoke von der Ausstiegsklausel profitieren.

Der Schweizer Internationale machte in den letzten Tagen klar, dass er nicht daran interessiert ist, mit Stoke den Gang in die 2. Liga anzutreten, dass er aber liebend gerne in England bleiben möchte. Damit weckte Shaqiri reges Interesse – bei Tottenham Hotspur, Southampton (mit Manager Mark Hughes, der Shaqiri nach Stoke geholt hatte) und jetzt auch Liverpool.

Liverpools Trainer Jürgen Klopp erachtet den dribbelstarken Shaqiri als einen, der an der Seite von Mohamed Salah und Roberto Firmino ein Gewinn darstellen könnte.

Der FC Liverpool war schon im Sommer 2014 nahe dran, Flügelstürmer Shaqiri von Bayern München zu übernehmen. Gemäss Shaqiri blockierte damals aber der FC Bayern den Transfer. Ein halbes Jahr später, das Shaqiri mehrheitlich auf der Ersatzbank verbrachte, wechselte der Schweizer von den Bayern zu Inter Mailand.

Liverpool nahm zuletzt von Monaco schon den Mittelfeldspieler Fabinho unter Vertrag und möchte auch die Verpflichtung von Nabil Fekir (Lyon) noch vor dem WM-Start unter Dach und Fach bringen.