Neuer in dieser Saison für Bayern nicht mehr im Einsatz

Der lange verletzte deutsche Nationalgoalie Manuel Neuer wird im Saisonfinale nicht mehr für Bayern München auflaufen. Seine WM-Teilnahme ist damit weiterhin offen.

Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes sagte gegenüber dem «Kicker», dass Neuer weder im letzten Bundesligaspiel gegen Stuttgart am Samstag noch eine Woche später im Cupfinal gegen Eintracht Frankfurt eingesetzt werde. Damit könnte der 32-Jährige nach seinem Mittelfussbruch frühestens am 2. Juni im vorletzten Testspiel der deutschen Nationalmannschaft vor der WM gegen Österreich ein Comeback feiern. Sechs Tage später steht eine Partie gegen Saudi-Arabien an.

Bundestrainer Joachim Löw nominiert am kommenden Dienstag sein vorläufiges Kader für das Turnier vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland. Ein Comeback von Neuer noch vor der Nominierung ist für Löw keine Bedingung für dessen Berücksichtigung.

Neuer, der seit September keine Partie mehr bestritten hat, liess seine WM-Teilnahme zuletzt offen. «Das kann ich heute noch gar nicht sagen», sagte er darauf angesprochen. «Ich fühle mich bei den Sachen, die ich bisher mache, sehr wohl und bin sehr zufrieden», sagte er. «Es hat alles vernünftig reagiert und ich werde ‚Step by Step‘ weiter versuchen, an mir zu arbeiten.»