Kleinbus gerät auf A13 in Vollbrand

Ein Kleinbus ist am Donnerstagabend auf der A13 bei Domat/Ems in Vollbrand geraten. Der Lenker und sein Beifahrer konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen.

Grund für den Brand war ein technischer Defekt, wie die Bündner Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Freitag schreibt. Aufgrund der Bergungsarbeiten staute sich der Osterverkehr zeitweise zehn Kilometer bis nach Chur zurück.