Überregionale Bedeutung rechtfertigt Kostenübernahme durch Kanton

Laut Regierungsrat dienen Autobahnzubringer der Anbindung von Regionen ans Nationalstrassennetz – hier der Anschluss Halten. Bild sigi

Der Kanton übernimmt die Kosten von rund 250 Mio. Franken für neue Autobahnzubringer und -anschlüsse im Kanton Schwyz. Er rechtfertigt dies mit der «überregionalen Bedeutung» und der «Anbindung ans Nationalstrassennetz». Dass Gemeinden, Bezirke und Dritte damit Ihre Mitsprachemöglichkeiten verlieren, widerlegt der Regierungsrat. Die Planung von Autobahnanschlüssen und -zubringern sei raumrelevant und erfolge in enger Zusammenarbeit mit den Betroffenen. Ebenfalls können die Parteien und Dritte im Rahmen der Nutzungsplanung und des Projektgenehmigungsverfahrens Ihre Rechte weiterhin wahrnehmen. (sigi)