Europameister Schmid souverän im WM-Halbfinal

Mit Europameister Michael Schmid ist an den WM im bulgarischen Plovdiv im nicht-olympischen Leichtgewichts-Einer zu rechnen. Der 30-jährige Luzerner qualifiziert sich problemlos für den Halbfinal.

Am gleichen Ziel scheiterten Roman Röösli und Barnabé Delarze im Doppelzweier knapp. Das Duo, das den ersten gemeinsamen Wettkampf in diesem Jahr bestritt, belegte im Vorlauf fünf Zehntel hinter den Deutschen Lars Hartig/Timo Piontek den 2. Platz und muss am Mittwoch den Umweg über den Hoffnungslauf machen.

Den EM-Dritten Frédérique Rol/Patricia Merz fehlten im Leichtgewichts-Doppelzweier gar nur 48 Hundertstel für den direkten Halbfinal-Einzug. In dieser Kategorie war dazu im Vorlauf ein 2. Platz gefordert, Rol/Merz kamen aber nicht über Rang 3 hinaus. Die Hoffnungsläufe finden am Dienstag statt.