Rapperswil-Jona: Wer hatte Grün?

Weil laut Aussagen der Beteiligten beide Ampeln auf Grün standen, kam es an einer Kreuzung in Rapperswil-Jona zu einer Kollision. Bild kaposg

Am Mittwoch kurz nach 14.20 Uhr sind auf der Kreuzung Zürcherstrasse/Rütistrasse in Rapperswil zwei Autos zusammengestossen. Gemäss den Aussagen beider beteiligten Autofahrerinnen standen die Ampeln ihrer Fahrstreifen Grün. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Eine 36-jährige Autofahrerin fuhr auf der Zürcherstrasse Richtung Feldbach. Gemäss ihren Angaben stand die Ampel in ihrer Fahrtrichtung auf Grün, weshalb sie ihre Fahrt ohne anzuhalten fortsetzte. Gleichzeitig fuhr eine 74-jährige Frau von der Rütistrasse Richtung Zürcherstrasse und beabsichtigte, nach links Richtung Rapperswil abzubiegen. Sie hielt vorerst an und fuhr weiter, als die Ampel gemäss ihren Angaben auf Grün wechselte. Im Kreuzungsbereich prallte das Auto der 74-Jährigen frontal gegen die rechte Seite des Autos der 36-Jährigen. Die beiden Frauen und ihre Mitfahrer blieben unverletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 11‘500 Franken.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum Stand der Ampeln machen? Insbesondere Verkehrsteilnehmende, die sich zum Unfallzeitpunkt auf der Rütistrasse befunden haben, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon, 058 229 52 00, zu melden.