Niederlagen für Schweizer NHL-Cracks

Nino Niederreiter und die Minnesota Wild verlieren mit 3:4 n.V. gegen die Arizona Coyotes. Auch für die anderen Schweizer NHL-Cracks setzt es in der Nacht auf Freitag Niederlagen ab.

Bärtschi verkürzte beim 2:5 der Vancouver Canucks auswärts gegen die Tampa Bay Lightning in der 51. Minute auf 2:4, indem er die schöne Vorarbeit von Bo Horvat souverän verwertete. Genützt hat es aber wenig: Die Canucks kassierten die dritte Niederlage in Serie.

Ebenfalls einen Skorerpunkt liess sich Roman Josi gutschreiben. Der Berner Verteidiger bereitete bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung der Nashville Predators bei den Ottawa Senators den Ausgleich der Gäste zum 3:3 durch P.K. Subban in der 56. Minute vor. Für Josi war es der 22. Assist in dieser Saison.

Ebenfalls eine Niederlage setzte für Nico Hischier und die New Jersey Devils (2:3 gegen Calgary) sowie für Nino Niederreiter und die Minnesota Wild (3:4 n.V. gegen Arizona Coyotes) ab. Die Wild führten beim Spielmitte 3:0, ehe sie die Partie gegen das schwächste Team der Liga noch aus der Hand gaben.