Nach Crash in New York: Märkte in Hongkong und China schwach

Nach erneut heftigen Kursverlusten an der Wall Street sind auch die Märkte in China und Hongkong am Freitag schwach in den Handel gestartet. Der Schanghaier Composite-Index lag eine halbe Stunde nach Handelsstart rund 4 Prozent im Minus bei 3129 Punkten.

Deutlich fielen auch die Abschläge in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong aus, wo der Leitindex Hang Seng zum Handelsstart um rund 3,5 Prozent auf 29’361 Punkte absackte. Der Dow Jones in den USA war am Vortag zum zweiten Mal binnen einer Woche kräftig eingebrochen.