Märchler zählen deutlich mehr Kurse pro Kind

Abenteuerliche Kurse wie hier bei den Pontonieren erfreuen sich an Beliebtheit. Bild Archiv

Die Möglichkeiten, wie Kinder ihre Ferien gestalten können, sind in March und Höfen riesig. Märchler absolvieren jedoch im Durchschnitt deutlich mehr Kurse.

«Im Durchschnitt besucht jedes Kind drei Kurse», weiss Sandra Gubler langjährige Präsidentin des FerienSpass Wollerau Wilen Bäch. Zudem seien in den Höfen Kurse von wenigen Stunden Dauer deutlich gefragter als Halbtages- oder gar Tageskurse. In der March sieht dies hingegen gleich anders aus. Hier schätzen es die Kinder über Stunden beschäftigt zu sein, ob aufgrund von Ausflügen, Abenteuern oder anderem. Wie Isabelle Lenggenhager erläutert, besucht in der March jedes Kind durchschnittlich an die sieben Kurse – somit deutlich mehr als in den Höfen. Das Problem, das beide Organisatoren jedoch zur genüge kennen: Es fehlt an freiwilligen Helfern. (sigi)

Ausführlicher Bericht in der Printausgabe vom Freitag, 2. Februar 2018.