Ritter kämpft für den Bauernstand

Markus Ritter, CVP-Nationalrat und Präsident des Schweizer Bauernverbands.

An der Mitgliederversammlung der CVP des Kantons Schwyz in Wollerau tadelte Markus Ritter, Präsident des Schweizer Bauernverbands, die Agrarpolitik des Bundes.

«Die haben eine Meise», wiederholte er mehrmals. So wolle man im Zuge eines verstärkten Strukturwandels hinnehmen, dass jährlich über 1300 Betriebe aufgeben müssen.

Mehr dazu in der Printausgabe von Donnerstag.