Schüsse und Explosionen auf Gelände von Militärakademie in Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist eine grosse Militärakademie angegriffen worden. Die Attacke auf die Marschall Fahim-Akademie dauere noch an, sagte ein Sicherheitsvertreter. Einige Angreifer seien beim Versuch, auf das Gelände einzudringen, getötet worden.

Wie der Sender Tolo TV am frühen Montagmorgen meldete, seien Explosionen und Schüsse vom Gelände der Akademie im Westen der Stadt zu hören gewesen.

Der Sprecher der Kabuler Polizei, Basir Mudschahid, sagte, er sei auf dem Weg in die Gegend. Er wisse von Schüssen, habe aber noch keine weiteren Details. Sprecher des Verteidigungsministeriums waren zunächst nicht zu erreichen.

Wer hinter dem Angriff steckt, blieb ebenfalls zunächst unklar. Erst am Samstag hatte sich im Stadtzentrum ein Selbstmordattentäter der radikalislamischen Taliban in die Luft gesprengt und mehr als 100 Menschen getötet.