Holdener exakt gleich schnell wie Lara Gut

Wendy Holdener liegt nach dem Super-G auf dem vierten Rang. Bild Keystone

Wendy Holdener liegt bei der Weltcup-Kombination in Lenzerheide auf gutem Weg zu ihrem dritten Weltcupsieg. Im Super-G schafft sie sich eine hervorragende Ausgangslage.

Die Innerschweizerin, die Weltmeisterin in dieser Disziplin, zeigte einen über Erwarten guten Super-G. Holdener verlor als Vierte – exakt zeitgleich mit Lara Gut – lediglich 71 Hundertstel auf die Bestzeit der Amerikanerin Lindsey Vonn.

Damit stehen die Chancen der Schwyzerin natürlich sehr gut, in ihrer starken Disziplin, dem Slalom, die Differenz zu machen. Lindsey Vonn wird zwischen den eng gesetzten Stangen ihren Vorsprung kaum halten können, wenn Holdener durchkommt. Am gleichen Ort hatte Holdener vor zwei Jahren triumphiert. Im März 2016 gewann sie in Lenzerheide die Kombination, nachdem sie im Monat zuvor im Parallelrennen von Stockholm ihren ersten Weltcupsieg eingefahren hatte.

Härteste Gegnerin von Holdener könnte eine Teamkollegin sein. Auch der Engelbergerin Denise Feierabend gelang ein erstaunlich guter Super-G. Die Obwaldnerin verlor als Siebente lediglich 99 Hundertstel auf die Bestzeit von Vonn. Sie stand im Weltcup noch nie auf dem Podium. Vierte war sie in Lenzerheide vor zwei Jahren beim Sieg von Holdener.

Lara Gut, zuletzt Gewinnerin des Super-G in Cortina, wird im Slalom kaum mithalten können. Nicht sehr gut lief es Michelle Gisin, der WM-Zweiten in der Kombination. Mit 1,86 Sekunden Rückstand reichte es ihr in den 13. Rang.

Mikaela Shiffrin befand sich nicht am Start. Die Amerikanerin wird am Wochenende Riesenslalom und Slalom bestreiten, die Kombination indes liess sie aus, um sich im Hinblick auf die kommenden Aufgaben zu schonen.

Lenzerheide. Weltcup-Kombination der Frauen. Der Stand nach dem Super-G: 1. Lindsey Vonn (USA) 1:11,84. 2. Federica Brignone (ITA) 0,60 zurück. 3. Ragnhild Mowinckel (NOR) 0,65. 4. Wendy Holdener (SUI), Lara Gut (SUI) und Marta Bassino (ITA), alle je 0,71. 7. Denise Feierabend (SUI) 0,99. Ferner: 12. Priska Nufer (SUI) 1,70. 13. Michelle Gisin (SUI) 1,86.