Wird Tierschutz vorgeschoben?

Standort der Bezirksviehschau March: Was vom Veterinärdienst bisher trotz Asphalt-Boden toleriert wurde, wollen die Gemeinde Lachen und der Bezirk March «aus tierschützerischen Überlegungen» einer Prüfung unterziehen. Bild Archiv

Jahrelange Traditionen – im speziellen die Veranstaltungen am See – stehen in der Gemeinde Lachen vor einer ungewissen Zukunft. Grund dafür ist der geplante Bau von Schulhaus, Dreifachturnhalle und Tiefgarage. Zwar heisst es vonseiten des Bezirks March und der Gemeinde Lachen einerseits, dass Veranstaltungen nur während der Bauphase mit Einschränkungen oder Standortwechsel rechnen müssen. Andererseits können die Verantwortlichen aber nicht ausschliessen, dass definitive Verlegungen nötig werden. Beispiel Viehschau: Gemeinde und Bezirk äussern zwar den Wunsch, die Schau nach der Bauzeit wieder zurückverlegen zu wollen, prüfen jedoch einen Standortwechsel «aus tierschützerischen Überlegungen» – ohne das der Veterinärdienst den Platz bisher infrage stellte … (sigi)

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom 25. Januar 2018.