Henri Laaksonen führt Schweizer Davis-Cup-Team an

Das Schweizer Davis-Cup-Team spielt wie erwartet ohne Roger Federer und Stan Wawrinka vom 2. bis 4. Februar in Kasachstan um den Einzug in den Viertelfinal.

Henri Laaksonen (ATP 118), Adrian Bodmer (ATP 467), Marc Andrea Hüsler (ATP 601), Antoine Bellier (ATP 704) und Luca Margaroli (ATP 160 im Doppel) wurden für das Duell in der kasachischen Hauptstadt Astana von Teamcaptain Severin Lüthi aufgeboten. Erstmals können in diesem Jahr fünf anstatt wie bisher vier Spieler nominiert werden.

Das Team der klar favorisierten Kasachen wird von Michail Kukuschkin (ATP 69) angeführt.