Iouri Podladtchikov am Heim-Weltcup in Laax formstark

Iouri Podladtchikov präsentiert sich dreieinhalb Wochen vor dem olympischen Halfpipe-Wettkampf in guter Form. Der Schweizer gewinnt den Heim-Weltcup in Laax.

Der Zürcher setzte sich im Schneetreiben von Laax dank zwei sehr guten Läufen vor dem japanischen Disziplinen-Weltcupsieger Yuto Totsuka und dem Chinesen Zhang Yiwei durch. Jan Scherrer wurde Vierter, Pat Burgener nach zwei unsauberen Runs Elfter.

Nach einem schweren Sturz des Zürchers David Hablützel beim ersten Trick des 2. Laufes war der Wettkampf lange unterbrochen. Noch ist unklar, wie schwer sich der mit dem Rettungsschlitten abtransportierte Olympia-Fünfte von 2014 verletzt hat. Hablützel wurde zu Abklärungen ins Spital nach Chur gebracht.

In Laax fehlten neben den Amerikanern der beste Japaner Ayumu Hirano und der australische Weltmeister Scotty James. Diese Fahrer – inklusive Podladtchikov als einziger eingeladener Schweizer Snowboarder – werden am kommenden Wochenende an den X-Games in Aspen, Colorado noch ein letztes Mal vor den Olympischen Spielen gegeneinander antreten.