Roger Federer und Marcel Hug für Laureus nominiert

Mit Roger Federer und dem Schweizer Rollstuhl-Leichtathleten Marcel Hug sind gleich zwei Schweizer für den Laureus Sports Award nominiert.

Federer steht nach seinem Glanzjahr 2017 gleich in zwei Kategorien zur Auswahl: als «Sportler des Jahres» sowie für das «Comeback des Jahres». Der 36-jährige Tennisstar ist bis heute der einzige Schweizer, der mit einem Laureus ausgezeichnet wurde. Er war von 2005 bis 2008 viermal in Serie «Sportler des Jahres» und ist zusammen mit dem im Vorjahr letztmals geehrten Jamaikaner Usain Bolt Laureus-Rekordsieger.

Hug seinerseits ist zum dritten Mal nach 2014 und 2017 nominiert. Der 31-Jährige, im vergangenen Jahr dreifacher Weltmeister und fünffacher Sieger von Top-Marathons, ist einer der sechs Finalisten für die Wahl in der Kategorie der Behindertensportler.

Die Laureus Sports Awards, die international bedeutendste Auszeichnung für Einzelsportler, werden in diesem Jahr am 27. Februar in Monaco verliehen.