Deutliche Heimsiege für Zug und die ZSC Lions

Zug und die ZSC Lions sind die ersten zwei Sieger in der National League im Eishockeyjahr 2018. Die Zuger gewinnen gegen Lausanne mit 6:3 ähnlich deutlich wie die Zürcher gegen Lugano (6:1).

Der klare Erfolg der Zürcher bedeutete auch einen geglückten Einstand für den neuen Trainer Hans Kossmann, der noch im alten Jahr den Schweden Hans Wallson an der Bande der Lions abgelöst hatte. In den letzten vier Spielen hatten die Zürcher nie in der regulären Spielzeit gewonnen und vielmehr dreimal verloren. Im Match gegen Lugano traten sie ganz anders auf: Nach dem zweiten Drittel führten sie bereits 4:0.

Demgegenüber war das Spiel in Zug bis ins letzte Drittel offen. Danach führten direkt aufeinanderfolgende Tore von Reto Suri und Fabian Schnyder zum 6:2 und damit zur Entscheidung.

Rangliste: 1. Bern 34/77 (123:70). 2. Zug 34/59 (107:89). 3. Lugano 35/59 (115:97). 4. Davos 35/59 (99:104). 5. ZSC Lions 36/57 (112:96). 6. Biel 35/56 (102:96). 7. Genève-Servette 35/54 (91:95). 8. Fribourg-Gottéron 34/49 (88:103). 9. SCL Tigers 35/46 (91:100). 10. Lausanne 35/44 (99:117). 11. Ambri-Piotta 35/37 (90:117). 12. Kloten 35/30 (77:110).