Fahrzeugbrand im Jura endet tödlich

Ein Leichnam ist am Sonntag in Breuleux JU in einem ausgebrannten Fahrzeug entdeckt worden. Zuvor hatten Anwohnern eine Explosion gemeldet.

Das ausgebrannte Fahrzeug sei an einer Tankstelle geparkt gewesen, teilte die Kantonspolizei am Sonntag an einer Medienkonferenz mit. Es habe ein generelles Risiko bestanden, dass sich die Benzinvorräte vor Ort durch die Feuersbrunst des Fahrzeugs ebenfalls entzündeten, präzisierte das Newsportal ArcInfo auf seiner Seite. Die Feuerwehrkräfte hätten deshalb bei der Zentrale in Tramelan um Verstärkung angefragt.

15 Bewohner aus den umliegenden Gebäuden wurden demnach evakuiert. Eine ältere Person, die unter Schock stand, musste ins Spital gebracht werden. Die Identifizierung des Leichnams ist im Gang. Ausserdem leitete die Staatsanwaltschaft eine Untersuchung ein.