Smartphone-Konzern Huawei erwartet 2017 langsameres Umsatzwachstum

Der weltweit drittgrösste Smartphone-Hersteller Huawei erwartet im zu Ende gehenden Jahr das langsamste Wachstum der vergangenen vier Jahre. Er rechnet für 2017 mit einem Umsatzplus von 15 Prozent auf 600 Milliarden Yuan (90 Milliarden Franken).

Mit der Auslieferung von 153 Millionen Smartphones sei der Marktanteil auf mehr als zehn Prozent gestiegen, sagte Konzernchef Ken Hu in einer am Freitag im Internet veröffentlichten Neujahrsansprache an seine Mitarbeiter.

Der chinesische Konzern liegt damit deutlich hinter den beiden Marktführern Samsung Electronics und Apple und wird dazu vom heimischen Konkurrenten Oppo herausgefordert. Der Konzern hatte Anfang des Jahres angekündigt, sich mehr auf den Gewinn zu fokussieren, nachdem dieser wegen hoher Marketingausgaben und des rasanten Wachstums der Smartphone-Sparte fast stagniert war.