Im Kanton Schwyz waren Einbrecher unterwegs

Im Kanton Schwyz wurde am Wochenende zehn Mal eingebrochen.

In der Zeit von Freitagabend, 22. Dezember, bis Montagmittag, 25. Dezember, wurden der Kantonspolizei Schwyz insgesamt 10 Einbrüche in Wohn- oder Geschäftshäuser gemeldet. Die unbekannte Täterschaft drang jeweils in Wollerau, Bäch, Freienbach, Lachen und Siebnen in Wohnhäuser und in Rothenthurm in ein Geschäftshaus ein. Sie durchsuchte die Räumlichkeiten nach Deliktsgut und entwendete Schmuck und Bargeld im Wert von über 200 000 Franken. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

Die Kantonspolizei klärt, ob es sich bei allen Einbrüchen um die gleiche Täterschaft handelt.

Bei Verdacht – Telefon 117 

Die Kantonspolizei Schwyz ruft die Bevölkerung dazu auf, verdächtige Beobachtungen sofort via Telefon 117 zu melden. Verdächtige Situationen können sein:

  • Unbekannte Personen, die im Quartier herumstreifen.
  • Unbekannte Fahrzeuge, die „suchend“ durch das Quartier fahren.
  • Geräusche, wie das Klirren von Fensterscheiben oder das Splittern von Holz

Seien Sie jederzeit aufmerksam – Einbrecher nutzen jede Gelegenheit. Helfen Sie so mit, Einbruchdiebstähle zu verhindern.