Unfälle dank Technik vermeiden

Fahrerassistenzsysteme helfen, Unfälle zu vermeiden und erhöhen die Fahrsicherheit nachweislich.

Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) hat eine Studie zu Fahrerassistenzsystemen (FAS) veröffentlicht. Die Ergebenisse zeigen, dass eine überwiegende Mehrheit (85 %) FAS als sinnvoll erachtet und ein grosses Potential für die Verkehrssicherheit sieht (83 %). Über ein Drittel (39 %) gab aber an, FAS gegenüber eher skeptisch eingestellt zu sein. Dabei stellen FAS eine hervorragende Verbesserung zur allgemeinen Strassenverkehrssicherheit dar. Und sie helfen auch dem versierten Automobilisten. Schliesslich kann damit Fehlverhalten anderer Autofahrer ausgebügelt werden. Auch fortgeschrittenere FAS zählen immer häufiger zu den standardmässigen Ausführungen neuer Fahrzeugmodelle. Damit müssen nicht mehr überall hohe Aufpreise für einzelne Systeme gezahlt werden. Ausgedient hat mittlerweile der gut bekannte herkömmliche Tempomat. (dko)

Mehr dazu in der Printausgabe von Dienstag.