Nächtlicher Viertelstundenschlag der Wädenswiler Glocken bleibt

Die Glocken der reformierten Kirche in Wädenswil werden weiterhin auch in der Nacht zu hören sein. Bild Keystone

Die Glocken der evangelisch-reformierten Kirche Wädenswil werden weiterhin auch nachts alle 15 Minuten zu hören sein. Damit haben sich Stadt und Kirchgemeinde vor dem Bundesgericht durchgesetzt.

Die Bundesrichter kamen am Mittwoch bei einer öffentlichen Beratung zum Schluss, dass es keinen Anlass gibt, von der bisherigen Rechtsprechung abzuweichen.

Sie mussten abwägen, ob das Interesse an der Weiterführung des traditionellen Kirchengeläuts grösser ist als das Ruhebedürfnis der Bevölkerung.

Weil durch die Einstellung des Viertelstundenschlages gemäss Berechnungen nur eine halbe von zwei Aufwachreaktionen weggefallen wäre, geht das Gericht von einer geringen Verbesserung für die Betroffenen aus. Im Gegenzug hatten 2000 Personen eine Petition unterschrieben, die sich für die Beibehaltung des bisherigen Glockengeläutes aussprachen. (sda)