Leader Rapperswil gegen Ajoie siegreich

Der Swiss-League-Tabellenzweite Olten gewinnt gegen Schlusslicht Biasca Ticino Rockets standesgemäss mit 4:0.

Vier verschiedene Spieler trafen für die Solothurner. Der Amerikaner Tim Stapleton erzielte bereits nach 11 Sekunden das 1:0 – ein Saisonrekord für die Swiss League. Stapleton unterbot die bisherige Bestmarke um eine Sekunde. Goalie Matthias Mischler benötigte 23 Paraden für seinen Shutout.

Auch Leader Rapperswil-Jona Lakers blieb gegen Ajoie mit 4:1 siegreich. Vier verschiedene Spieler trafen für den souveränen Leader gegen den NLB-Champion von 2016. Mit Cyrill Geyer, Frédéric Iglesias und Fabian Maier waren gleich drei Verteidiger für die Lakers erfolgreich.

Die unterlegenen Jurassier ersetzten im Schlussdrittel ihren Goalie Dominic Nyffeler, den Bruder des Lakers-Goalie Melvin Nyffeler, schon ab der 51. Minute wiederholt durch einen sechsten Feldspieler. Dennoch blieb den Gästen ein zweiter Torerfolg versagt.

Die Lakers und Ajoie werden am 4. Januar in Rapperswil-Jona den ersten Cup-Finalisten aus der zweithöchsten Spielklasse ermitteln.

Swiss League. Resultate vom Samstag:

Olten – Biasca Ticino Rockets 4:0 (1:0, 1:0, 2:0). Rapperswil-Jona Lakers – Ajoie 4:1 (1:1, 2:0, 1:0).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 21/53 (81:31). 2. Olten 21/42 (68:55). 3. Langenthal 20/39 (78:50). 4. Ajoie 21/36 (87:60). 5. Visp 21/34 (66:59). 6. Thurgau 20/32 (57:56). 7. La Chaux-de-Fonds 20/26 (60:69). 8. EVZ Academy 20/25 (65:80). 9. GCK Lions 21/23 (57:82). 10. Winterthur 20/20 (58:85). 11. Biasca Ticino Rockets 21/9 (35:85).