Ära der Kapelle Carlo Brunner ist beendet

Letztes Konzert der Ländlerkapelle Carlo Brunner: v.l. Philipp Mettler, Schöff Röösli, Carlo Brunner und Martin Nauer. Bild Irene Lustenberger

Nach fast fünf Jahrzehnten gab die Ländlerkapelle Carlo Brunner ihr letztes öffentliches Konzert. Der 65-jährige Martin Nauer will kürzertreten. Deshalb löst sich die 1970 gegründete Ländlerkapelle auf und tritt fortan nur noch an privaten Anlässen auf. An den beiden Abschiedskonzerten im Zelt des Lachner Wiehnachts-Zaubers blickten Carlo Brunner  und Martin Nauer auf ihre 42-jährige Zusammenarbeit zurück und präsentierten Nauers Nachfolger. Denn die Superländlerkapelle bleibt bestehen, anstelle von Nauer greift Urs Lötscher von der Gruppe ChueLee in die Akkordeontasten.

Mehr dazu in der Ausgabe vom Freitag.