Aegerter am ersten Trainingstag in Valencia nicht in den Top 15

Dominique Aegerter vermag sich beim Saisonfinale in Valencia am ersten Trainingstag nur im 19. Rang zu klassieren. Unmittelbar vor dem Berner Moto2-Fahrer reiht sich Jesko Raffin ein.

Raffin verlor als 18. auf dem vier km langen Circuit Ricardo Tormo 0,829 Sekunden auf die Tagesbestzeit des Portugiesen Miguel Oliveira. Der KTM-Werkfahrer gewann die letzten zwei Saisonrennen in Australien und Malaysia jeweils vor seinem Teamkollegen Brad Binder.

Im Gegensatz zum 21-jährigen Zürcher, der vor seinem wohl letzten GP-Start steht, konnte sich Aegerter im zweiten Training am Nachmittag nicht steigern. Um im Rennen am Sonntag (Start 12.20 Uhr) die angestrebte Top-5-Platzierung erreichen zu können, muss sich der 27-jährige Berner noch gewaltig steigern.

Sturz von Marquez

Während in den zwei kleineren WM-Kategorien die Titelentscheidung bereits gefallen ist, kommt es in der Königsklasse zum Showdown. MotoGP-Titelverteidiger Marc Marquez (Honda) führt vor dem 18. und letzten Saisonrennen mit 21 Punkten Vorsprung vor Ducati-Werkfahrer Andrea Dovizioso. Der 31-jährige Italiener kann Marquez nur mit einem Sieg überhaupt noch gefährden. Dem Spanier reicht schon ein 11. Platz in Valencia auf jeden Fall zum Gewinn des sechsten WM-Titels.

Am ersten Trainingstag auf dem Circuit Ricardo Tormo schnitt Dovizioso als Dritter etwas besser ab als der sieben Jahre jüngere Marquez, der nach einem glimpflichen Sturz am Nachmittag nur Tages-Sechster wurde. Schnellster war Doviziosos spanischer Teamkollege Jorge Lorenzo.

Valencia. Grand Prix von Valencia. Freie Trainings (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Jorge Lorenzo (ESP), Ducati, 1:30,640 (159,0 km/h). 2. Dani Pedrosa (ESP), Honda, 0,122 zurück. 3. Andrea Dovizioso (ITA), Ducati, 0,309. Ferner: 6. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,603. 11. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,848. – 25 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Miguel Oliveira (POR), KTM, 1:35,859 (150,4 km/h). 2. Francesco Bagnaia (ITA), Kalex, 0,057. 3. Brad Binder (RSA), KTM, 0,208. Ferner: 8. Franco Morbidelli (ITA), Kalex, 0,438. 18. Jesko Raffin (SUI), Kalex, 0,829. 19. Dominique Aegerter (SUI), Suter, 0,835. – 33 Fahrer im Training. – Nicht am Start: Tom Lüthi (SUI), Kalex (verletzt).

Moto3: 1. Jorge Martin (ESP), Honda, 1:39,209 (145,3 km/h). 2. Aron Canet (ESP), Honda, 0,396. 3. Marcos Ramirez (ESP), KTM, 0,460. – 33 Fahrer im Training.